Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Moritz Bätge übernahm nach dem zweiten Rennen der 38. AOK-Winterlaufserie die Gesamtführung. Im Lauf über die 10,5 Kilometer siegte der Nordbremer in 36:19 Minuten mit einem Vorsprung von über anderthalb Minuten.

Die Wertung über die dreimal zu laufende 10,5-Kilometer-Strecke durch den Bremer Bürgerpark führt Moritz Bätge souverän mit vier Minuten Vorsprung an. Dass er sich vor dem dritten und letzten Rennen Anfang März dennoch nicht sicher bezüglich seines ersten Winterlaufsieges sein kann, liegt an der Besonderheit dieser Bremer Laufserie. Die schnellsten Teilnehmer der Großen Serie, die diesmal über die 15,5 Kilometer gelaufen sind, können mit ihren gestoppten 10-Kilometer-Zwischenzeiten im März auch noch kurzfristig in die Wertung der kleinen Serie wechseln und das Klassement durcheinanderwirbeln.

Klara Zidlicky zeigte bei den winterlichen Bedingungen ebenfalls eine starke Leistung. In 44:30 Minuten für die 10,5 Kilometer lief sie als Zweite hinter der Spitzenläuferin Janina Heyn (43:30 Min.) vom ATS Buntentor ins Ziel. Da Klara Zidlicky im Januar bei Lauf eins nicht am Start war, erspart sich Nordbremerin die komplexe Rechnung ihrer Chancen auf einen Serienerfolg. In Ihrer Altersklasse in der Serienwertung vorne mitmischen wollen dafür Rainer Hohmann (45:13 Min.) als derzeit Drittplatzierter in der M45 sowie Hans Presch (1:08:27 Std.) als Führender in der M80.

Autor: Matthias Thode

Zum Seitenanfang