Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Timo Reich von der TuSG Ritterhude hat es wieder gemacht. Der Leichtathlet wiederholte seinen Vorjahressieg beim Sieben-Meilen-Lauf der SG Platjenwerbe über die eigentlich 11,27 Kilometer, die aber in Wirklichkeit nur zirka 10,6 Kilometer betragen. Dabei war der Youngster in 38:29 Minuten sogar noch um sechs Sekunden schneller als im Vorjahr. „Bei perfektem Laufwetter und sehr guter Stimmung konnten wir den Lauf wieder erfolgreich durchführen“, zog Sebastian Schmitz aus dem Orga-Team der SG Platjenwerbe eine positive Bilanz.

Mit den teilnehmenden 124 Läufern zeigten sich die Gastgeber auch zufrieden. Besonders gut angenommen wurde dabei die Mini-Meile der sechs- bis zwölfjährigen Schülerinnen mit insgesamt 33 Starterinnen. Den größten Zuspruch erfuhr der Sieben-Meilen-Lauf mit 44 Aktiven, der zeitgleich mit dem 3,3-Meilen-Lauf gestartet wurde. Die Schwester und Vereinskollegin des Siegers der Männer, Timo Reich, Alina Reich, musste nur vier Männern den Vortritt lassen und behauptete sich somit in 47:14 Minuten unangefochten bei den Frauen. Bei den Männern kämpften Moritz Helmke von der SG Platjenwerbe und der mehr als doppelt so alte Frank Themsen von der LG Bremen-Nord um die zweite Position hinter Timo Reich. In 41:08 Minuten verwies der Lokalmatador Themsen am Ende um sieben Sekunden auf den dritten Rang. „Ich habe Moritz zu einer Verbesserung von fast zwei Minuten gegenüber dem Vorjahr verholfen und ihn am Ende ziehen lassen“, versicherte Frank Themsen. Er habe nur aufs Podium gewollt und sei deshalb nicht in einen Endspurt mit dem Kicker des VSK Osterholz-Scharmbeck gegangen. „Platz eins hätte ich aber gerne geholt. Timo Reich wäre für mich jedoch unerreichbar gewesen“, betonte Themsen.

Autor: Karsten Hollmann (Weser Kurier / Die Norddeutsche)

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.