Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Beim 19. Nordholzer Windmühlenlauf musste sich Andreas Römhild in 40:33 Minuten über die vom Deutschen Leichtathletik-Verband vermessenen zehn Kilometer nur dem vereinslosen Osterholz-Scharmbecker Ilja Rukin (34:59) geschlagen geben. „Auf der flachen Wendepunktstrecke hatten alle Teilnehmer mit der drückenden Hitze zu kämpfen“, berichtete Andreas Römhild. Er habe deshalb bereits nach zwei Kilometern das Tempo rausgenommen und versucht, ein gleichmäßiges, gutes Rennen zu laufen, was ihm auch gelang. Mit dem zweiten Gesamtplatz zeigte sich Römhild vollauf zufrieden.

Autor: Karsten Hollmann (Weser Kurier / Die Norddeutsche)

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.