Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Nach rund acht Monaten Abstinenz traten die Leichtathleten der LG Bremen-Nord beim Abendsportfest des NLV Kreis-Delme-Hunte in Delmenhorst erstmals wieder in einem Präsenz-Wettkampf gegen die Konkurrenz an. Trotz des coronabedingten Spätstarts in die Saison durften sich die LGN-Aktiven über gute Leistungen freuen.

So stellte Gabriele Rost-Brasholz in ihrem ersten Jahr in der Altersklasse W75 über 100 Meter, 800 Meter und 5000 Meter gleich mal drei Bremer Landesrekorde auf. Ihre Zeiten dabei: 21,82 Sekunden im Kurzsprint nach einem verunglückten Start, 3:53,15 Minuten über die Mittelstrecke und 28:36,44 Minuten über die Langdistanz. Damit könnte sie in allen drei Disziplinen auch bei den anvisierten Deutschen Seniorenmeisterschaften Anfang September in Baunatal starten. Klara Zidlicky (W40) absolvierte die zwölfeinhalb Bahnrunden in 21:10,23 Minuten und zeigte sich nach ihrem ersten 5000-Meter-Rennen nach langer Zeit sehr zufrieden. Ihre Tochter Franka Zidlicky (U18) eröffnete die Wettkampfsaison im Hochsprung und durfte mit überquerten 1,35 Metern ebenfalls zufrieden sein. Bei den männlichen Senioren musste Frank Minge (M55) über die 5000 Meter leider aussteigen, während Marc Gogol (M50) im Hochsprung 1,63 Meter meisterte und sich damit ebenfalls ein Ticket für die Deutschen Seniorenmeisterschaften sicherte.

Autor: Marc Gogol / Foto: Peter Helms

Dynamisch in Richtung Latte: Franka Zidlicky

Zum Seitenanfang

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.