Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Wieder einmal ist es die geballte Frauenpower, die bei den Leichtathleten der LG Bremen-Nord Hoffnung auf Medaillen weckt. Beim Saison-Highlight, den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Leinefelde-Worbis (Thüringen) von Freitag bis Sonntag, gehen gleich fünf LGN-Athletinnen aussichtsreich in ihre Wettkämpfe.

Allen voran Diskuswerferin und Seriensiegerin Inga Reschke (Foto 2018 von der DM in Mönchengladbach), die im ersten Jahr in der W40 startet und sich mit Anja Thorausch vom FSV Sarstedt duellieren dürfte. Ebenfalls im Wurfbereich, dem Hammerwurf der Altersklasse W55, ist Anke Walter gemeldet. Mit einer Weite im Bereich ihrer Saisonbestmarke von knapp über 32 Metern sollte im Elfer-Feld eine Endkampfplatzierung in den Top-Acht möglich sein.

Auf die Laufbahn kehrt nach überstandener Bronchitis Gabriele Rost-Brasholz in der W70 zurück, sieht sich über 400, 800, 1500 und 5000 Meter jedoch starker nationaler Konkurrenz ausgesetzt. Medaillen sind für sie am ehesten über 400 und 5000 Meter in Reichweite. Ein identisches Lauf-Programm möchte Waltraud Bayer in ihrem ersten Jahr in der W80 absolvieren. Die "Altmeisterin" ist laut Meldeliste auf allen vier Strecken für eine Podestplatzierung gut. Schließlich wird Klara Zidlicky in ihrem Premierejahr in der W40 die Läufe über 400, 800 und 1500 Meter absolvieren und peilt dabei neue persönliche Altersklassen-Bestzeiten an. Im Männerbereich wird Marc Gogol im Drei- und Hochsprung der M50 versuchen, mit den für ihn sehr frühen Startzeiten von 9 und 9.20 Uhr zurechtzukommen.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok