Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Beim 3. Einhorn-Triathlon in Oyten musste sich die Staffel der LG Bremen-Nord nach dem kurzfristigen Ausfall ihres Schwimmers Christian Buroch als Duo gegen die starke Konkurrenz beweisen.

Der etatmäßige Schlussläufer Martin Petzold wagte den Sprung in den Oyter See und präsentierte sich mit der Schwimmzeit von 10:38 Minuten für die 500-Meter-Strecke um das aufgeblasene Einhorn als starker Ersatz. Frank Stimmermann setzte die Staffel gewohnt auf dem Rennrad fort. „Die Radstrecke auf den schmalen Straßen durch die Wohngebiete waren eine noch größere Katastrophe als im letzten Jahr“, klagte Frank Stimmermann. Für die 19,5 Kilometer benötigte er schließlich eine Zeit von 37:35 Minuten. Danach war Martin Petzold für seinen zweiten Einsatz schon wieder bestens erholt. Die zwei Runden über insgesamt 5,5 Kilometer spulte er als Schnellster Läufer aller Staffeln in 21:52 Minuten ab. Martin Petzold und Frank Stimmermann waren mit ihrer Endzeit von 1:10:07 Stunden schließlich sogar vier Minuten schneller als im Vorjahr in kompletter Besetzung. Gegen die starken Teams der Bremer Triathlöwen und dem Sieger-Trio der LC Hansa Stuhr (1:04:43 Std.) gelang dem Nordbremer Duo als dritte Staffel der Sprung auf das Siegerpodest. Ihre Fortsetzung findet die Triathlon-Saison im nordwestlichen Niedersachsen erst Ende Juli beim traditionellen Silbersee-Triathlon in Stuhr.

Autor: Matthias Thode

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok