Leichtathletikgemeinschaft Bremen-Nord e. V.

Bei der 17. Straßenlauf-EM im südspanischen Alicante gewann Gabriele Rost-Brasholz (Bild, Mitte) bei ihrem ersten Start zunächst die Silbermedaille mit der deutschen DLV-Mannschaft in der Altersklasse W70 über 10 Kilometer Straße. In 54:50 Minuten war sie zugleich beste Deutsche und Gesamt-Fünfte der W70. Zum deutschen Team, das hinter Großbritannien und vor Italien sowie der Schweiz lag, gehörten ebenfalls Elisabeth Springer (TV Bad Sobernheim, 56:57) und Maria Brigitte Nittel (SV Kirchzarten, 57:41).

Einen Tag später holte das identische deutsche W70-Team in der 3x2-Kilometer-Cross-Staffel die Bronze-Medaille in 31:28 Minuten hinter der mit einem großen Aufgebot von insgesamt über 100 Athletinnen und Athleten angetretenen Schweiz und Großbritannien. Es war erwartungsgemäß auch schon zur Startzeit um zehn Uhr morgens ein heißer Tag auf dem recht wechselhaften Parcours. Parkwege wechselten sich mit Graspassagen, kleinen Steigungen und Bergab-Passagen ab. Palmen oder Kiefern und Pinien säumten die Strecke, wobei auch die Zuschauer sich gute Überblicke über den Rennverlauf sichern konnten.

Am folgenden Abschlusstag - bei Temperaturen über 20 Grad - absolvierte die Nordbremerin Gabriele Rost-Brasholz zwei Tage vor ihrem 72. Geburtstag noch den Halbmarathon auf dem Stadtkurs mit Start und Ziel auf der Hauptpromenade am Yachthafen in 2:02:39 Stunden als Fünfte der W70 und beste Deutsche in ihrer Altersklasse. Das DLV-Team holte die Goldmedaille und den Europameistertitel.

Autor: Marc Gogol; Foto: Rost-Brasholz

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen